CDU Potsdam Mittelmark Stadtverband Teltow Gemeinsam für unsere Heimat - Teltow Zukunft gestalten. Hier finden Sie Informationen zur Arbeit der CDU vor Ort.
CDU Stadtverband Teltow
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-teltow.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
09.05.2021, 08:49 Uhr | Ronny Bereczki
CDU in Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf für Bau einer Schwimmhalle
Ein Sportbad, gemeinsam mit allen drei Kommunen
Auf einer gemeinsamen Sitzung am 6. Mai 2021 erklärten die CDU-Verbände der Region Teltow-Kleinmachnow-Stahnsdorf (TKS) ihre Unterstützung für den Bau einer gemeinsamen Schwimmhalle für die Region.
CDU für gemeinsames Sportbad
Teltow -
Die CDU spricht sich für ein erweitertes Sportbad aus. In der Region wird kein Spaßbad benötigt, es besteht jedoch dringender Bedarf für den Schulsport, da unseren Schülerinnen und Schülern die Kapazitäten in Potsdam nicht dauerhaft zur Verfügung stehen werden.

Das Bad muss in gemeinsamer Verantwortung von Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf unter dem Dach der Freibad Kiebitzberge GmbH entstehen. Diese bereits bestehende Gesellschaft verfügt über die nötige Erfahrung für den Bäderbetrieb und personelle Parallelstrukturen werden verhindert. Ein gemeinsamer Personalpool für Schwimmhalle und Freibad kann bei der Gewinnung von Fachkräften, die so nicht nur saisonal, sondern ganzjährig angestellt werden, helfen. Auch beim Zusammenbringen von Klimaschutz und Bäderbetrieb hat die Freibad GmbH erfolgreich gezeigt, dass sie für die Herausforderungen der Zukunft gut aufgestellt ist.

Alle drei Verbände sprechen sich für den regional zentral gelegenen Standort am Kreisverkehr Potsdamer Straße/Rudongstraße in Teltow aus. Die Schwimmhalle muss aus allen drei Orten mit Fahrrad oder ÖPNV gleich gut erreichbar sein.

Auch wenn die Schwimmhalle mit hohen Kosten verbunden ist, über 10 Mio. Euro im Bau sowie über 1 Mio. Euro im jährlichen Unterhalt, sind diese von allen drei Kommunen gemeinsam zu stemmen. Das Freibad wird auch auf längere Sicht nicht rentabel bewirtschaftet werden können. Es ist eine bewusste Entscheidung zugunsten des Schulsports, der sportlichen und körperlichen Bildung und der Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger unserer Region.
aktualisiert von Bereczki, 09.05.2021, 08:56 Uhr